VIRGINIA ist auch als Abo oder Geschenkabo erhältlich!
Virginia Logo

Editorial Virginia Nr. 73 (Herbst 2023)

 

Liebe Leserinnen,

Die Tage sind schon wieder deutlich kürzer geworden, auch wenn es lange Zeit schien, als ob es noch Sommer wäre. Jetzt ist der Herbst aber endgültig angekommen und somit gibt es auch wieder mehr Lesezeit. In unserer Herbstausgabe möchten wir dazu wieder viele Anregungen geben, sowohl für die, die sich mit einem Roman auf dem Sofa in andere Zeiten und Kulturen entführen lassen wollen, als auch für die, die sich mit aktuellen Sachthemen auseinandersetzen möchten. Zur Auswahl gehören Christine de Pizans Buch von der Stadt der Frauen aus dem frühen 15. Jahrhundert und erstmals ins Deutsche übersetzte Werke der norwegischen Schriftstellerin Amalie Skram und der Engländerin Mary Renault. Aber auch für die Freundinnen zeitgenössischer Autorinnen wie Gertraud Klemm und Stephanie Bart gibt es neuen Lesestoff. Und darüber hinaus viele weitere Romane, Sachbücher, Graphic Novels, Mädchenbücher und Krimis von deutschsprachigen und von internationalen Autorinnen. Im Schwerpunkt- Artikel zum diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse werden darüber hinaus spannende Bücher von Autorinnen aus Slowenien vorgestellt, hier findet sich gewiss der ein oder andere Titel, der in der Buchhandlung nicht unbedingt auf dem Lesetisch am Eingang gestapelt liegt

Leider gilt es in dieser Ausgabe, Abschied zu nehmen von einer Bastion des feministischen Buchhandels: Ende Juni schloss nach 48 Jahren in München Lillemors, der erste Frauenbuchladen Deutschlands, in dem natürlich auch die Virginia immer zu finden war. Wir danken Andrea Gollbach und Ursula Neubauer ganz herzlich für ihr langjähriges Engagement! Den KollegInnen, die bald am selben Ort eine neue feministische Buchhandlung eröffnen, wünschen wir viel Erfolg.

Es gibt jedoch auch Grund zu feiern. Der Konkursbuchverlag Claudia Gehrke wird in diesem Jahr 45 Jahre alt. Und die Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale, die weltweit Hilfsprojekte für Frauen und Mädchen unterstützt, die von sexualisierter Kriegsgewalt betroffen sind, wird 30 Jahre alt.

Wir gratulieren beiden ganz herzlich!

Eine anregende Lektüre wünscht