VIRGINIA ist auch als Abo oder Geschenkabo erhältlich!
Virginia Logo

Editorial Virginia Nr. 66 (Frühjahr 2020)

 

Liebe Leserinnen,

Wir trauern um Ferhat Unvar, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtovic, Said Nesar El Hashemi, Mercedes K., Sedat Gürbüz, Kalojan Welkow, Vili Viorel Paun und Fatih Saraçoglu - den Mitmenschen, die am 19.2.2020 aus rassistischen Motiven in Hanau ermordert wurden.

Rassismus, Antisemitismus und Sexismus bilden die Grundlage des sich immer weiter ausbreitenden Rechtsextremismus, der sich zunehmend in Hass und Gewalt ausdrückt und von dem immer mehr Menschen betroffen sind - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Die Abgrenzung und Teilung von Menschen in "Wir" und "Die anderen" mit der Überheblichkeit, das "Wir" als etwas Besseres zu sehen, verbunden mit einem angeblichen "Recht". Immer deutlicher zeichnet sich dabei auch Frauenhass ab. Attentäter meinen, dass Frauen sich Männern unterzuordnen haben, was von persönlichen Beziehungen bis zur Forderung einiger Männergruppen, Frauen solle das Wahlrecht abgesprochen werden, mit vielen Zwischenformen reicht. Im letzten Jahr sind mindestens 177 Frauen in Deutschland gewaltsam getötet worden, die meisten von ihren (Ex-)Partnern; in diesem Jahr gibt es zum 1. März 2020 bereits mindestens 35 Femizide.Unsere Solidarität gilt allen Betroffenen.

In dieser Ausgabe besprechen wir Bücher, die sich mit der aktuellen politischen Situation beschäftigen, die sich mit Geflüchteten und mit Rassismus auseinandersetzen sowie mit der nationalsozialistischen Vergangenheit. Aber es geht uns auch immer wieder um weibliche Stimmen aus anderen Kulturen, um Autorinnen und andere interessante Frauen aus Geschichte und Gegenwart, von Musikerinnen und Kabarettistinnen bis hin zu Physikerinnen.

Es gibt noch und immer wieder eine Menge zu tun in Sachen Gleichstellung und Sichtbarkeit von Frauen in den Medien und in der Buchbranche. Dafür setzt sich auch das Netzwerk der BücherFrauen ein. Wir gratulieren den BücherFrauen zum 30-jährigen Bestehen und möchten uns bei dieser Gelegenheit auch ganz herzlich für deren kontinuierliche Unterstützung der Virginia bedanken! Auch dem Online-Magazin AVIVA-BERLIN wünschen wir alles Gute zum 20. Geburtstag!

Bei aller Schwere: Viel Spaß beim Lesen!