VIRGINIA auf der Frankfurter Buchmesse: Halle 4.1, F38
Virginia Logo

Editorial Virginia Nr. 65 (Herbst 2019)

 

Liebe Leserinnen,

Wie sich bei den letzten Wahlen gezeigt hat, gewinnen rechte Ideologien bis weit in die bürgerliche Mitte an Zustimmung. Frauen sind vor allem von antifeministischen Haltungen betroffen, viele auch von Rassismus, Antisemitismus und/oder Lesbenfeindlichkeit. Das Buch Backlash?! Antifeminismus in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft setzt sich mit diesen Haltungen auseinander. Eine Rezension dieses Titels findet sich ebenso in dieser Ausgabe wie Besprechungen von Büchern über (aktuellen) Feminismus und zu weiteren politischen Themen wie der Altersarmut von Frauen. Historisches kommt dabei genauso wenig zu kurz wie Aktuelles, teilweise miteinander verknüpft wie in Ostfrauen verändern die Republik.

Wie vielfältig das Leben von Frauen ist, wird auch in dieser Ausgabe der Virginia wieder deutlich: So gibt es unter anderem Rezensionen eines türkischen und eines griechischen Romans, der großartigen Kurzgeschichten einer nigerianisch-US-amerikanischen Autorin, eines Buches aus der lesbischen Kultur, eines Berichts einer Weltreisenden sowie von zwei Titeln aus dem Filmbereich.

Mit dem Nachruf auf Marlene Stenten möchten wir auf eine wichtige lesbische Autorin aus der Zweiten Frauenbewegung aufmerksam machen, denn die Stimmen von Frauen aus der Zweiten Frauenbewegung geraten heute bereits in Vergessenheit.

Die Virginia-Redaktion unterstützt nach wie vor die Aktionsbündnisse #verlagegegenrechts, das sich gegen rassistisches, antifeministisches und homofeindliches Gedankengut einsetzt, und #unteilbar für eine solidarische Gesellschaft.

Seit vielen Jahren beleuchten wir in unserer Zeitschrift die Perspektiven von Frauen aus den verschiedensten Ländern, mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensentwürfen – Perspektiven, die im Mainstream noch immer kaum wahrgenommen werden. Es gibt wieder sehr viel(e) zu entdecken und sehr viel zu diskutieren.

Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie die Virginia auch gerne abonnieren können – entweder für sich selber oder als Geschenk-Abo für eine andere. Als kleines Dankeschön für die Unterstützung unserer Arbeit durch ein Förder-Abo erhalten Sie eine Buchüberraschung.

Viel Spaß beim Lesen!